Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

The Series

Blancpain Endurance Series

bp_endurance

Die Blancpain Endurance Series ist eine Motorsportrennserie für Gran-Turismo-Fahrzeuge der Klassen GT3 und GT4. Sie wurde 2011 von der SRO Motorsports Group ins Leben gerufen. Sie soll den Langstreckencharaker der alten FIA-GT-Meisterschaft aus den ersten Jahres des Jahrtausends aufnehmen, welcher im Portfolio der SRO-Serien nicht mehr vorhanden ist. Titelsponsor der Serie ist die Schweizer Firma Blancpain.

 

ADAC GT Masters

mercedes_sls_amg_gt3

Mit dem ADAC GT Masters spricht Europas größter Mobilitätsclub engagierte Motorsportler an, die ihr Können bei Langstreckenrennen unter Beweis stellen wollen. Das Konzept dieser neuen GT Serie sieht pro Rennwochenende samstags und sonntags jeweils ein Rennen über eine Stunde mit Fahrerwechsel vor, das heißt, pro Fahrzeug teilen sich zwei Piloten das Cockpit. Der ADAC setzt mit dieser innovativen Rennserie konsequent seine Sportpolitik fort und erweitert das Spektrum des deutschen Automobilsports um eine hochattraktive neue Plattform für ambitionierte Motorsportler.
Überaus attraktiv ist das ADAC GT Masters natürlich auch für die Zuschauer, für die die Supersportwagen optisch und akustisch ein Sinnesschmaus sind. Die Medienpräsenz des ADAC GT Masters in den unterschiedlichsten Kanälen ist beeindruckend. Insbesondere das starke Medium TV ist für jede Marke hoch interessant und sei an dieser Stelle besonders hervorgehoben. Die Planungen für 2014 orientieren sich an denen des erfolgreichen letzten Jahres: so wurden alle Rennen des ADAC GT Masters seit 2011 auf kabel eins live ausgestrahlt. Jeweils am Samstag und Sonntag von 11:45h bis 13:15h erlebten die TV-Zuschauer packende Rennen in faszinierenden Bildern.

Mit WARM UP startete die Sendung in der Startaufstellung mit Interviews und Sidestories über Fahrer und Teams. Das RENNEN über 60 min mit spannenden Rennen und gespickt von Überholmanövern. Mit den HIGHLIGHTS (Ergebnisse, Interviews und Siegerehrung) wurden die Livesendungen abgeschlossen. SPORT1 strahlte am jeweils darauffolgenden Wochenende (Sa oder So) das ADAC Masters Magazin aus. Die TV-Zuseher konnten hier das ADAC Masters Weekend mit den Rennen und Highlights des ADAC GT Masters, des ATS Formel-3-Cup, der ADAC Formel Masters und der ADAC PROCAR erleben. Ausführliche Informationen über die Medialeistungen senden wir Ihnen gerne zu, sobald uns die aktuellen Daten für die Saison 2014 vorliegen.
Die „Liga der Supersportwagen“ tritt 2014 bei acht Veranstaltungen in Deutschland, Österreich, der Slowakei und nach einem Jahr Pause auch wieder in den Niederlanden an. Die insgesamt 16 Rennen werden auf allen vier permanenten Rennstrecken in Deutschland und dem Sachsenring, sowie auf dem Red Bull Ring in Österreich, dem Slovakia Ring in der Slowakei und in Zandvoort in den Niederlanden ausgetragen.

Alle 16 Rennen des ADAC GT Masters werden auch 2014 wieder live und in voller Länge in der fünften Saison in Folge von kabel eins übertragen. Kabel eins wird weiterhin Highlight-Clips des ADAC GT Masters im Rahmen der kabel eins News sowie das Highlight-Magazin ausstrahlen. Das ADAC GT Masters startet vom 25. bis 27. April in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben bei Magdeburg in die Saison 2014.

Die DTM – eine Erfolgsgeschichte

dtm

Neue Fahrzeuge, ein „alter“ neuer Hersteller und neue Regeln – die Vorfreude auf die DTM-Saison 2012 war riesengroß. Mit der Rückkehr nach 20 Jahren Pause machte BMW aus dem Duell zwischen Audi und Mercedes-Benz einen Dreikampf der deutschen Premium-Automobilhersteller.
Das neue Technische Reglement sorgte zu Beginn einer neuen Ära für eine Leistungsdichte wie selten zuvor in der Geschichte der populärsten internationalen Tourenwagenserie. Gerade einmal 2,2 Sekunden entschieden am Ende zu Bruno Spenglers (BMW) Gunsten über den DTM-Titel, der letztlich vier Zähler Vorsprung vor Gary Paffett (Mercedes-Benz) hatte. Insgesamt holten 20 der 22 DTM-Piloten in dieser denkwürdigen Saison Punkte.

Mit Mike Rockenfeller (Audi) stand am Ende der Saison 2013 einer der beliebtesten Piloten der weltweit populären Tourenwagenserie als Champion fest.

Die Saison 2014 bringt ein Gastspiel in China und mit der japanischen SUPER GT nach DTM-Reglement eine engere Kooperation mit Asien.

100 % Adrenalin, atemberaubende Geschwindigkeit, Nervenkitzel pur – das sind Attribute, die man als Zuschauer bei der DTM hautnah erleben kann.